Events

Sensibilisierung zum Thema Mobbing 1

Dës Formatioun gëtt 2020 3 mol ugebueden

 

Viele Kinder und Jugendliche leiden jeden Tag unter Situationen in denen sie belästigt oder gemobbt werden. Diese Situationen sind für die Opfer immer schwer auszuhalten. Für ErzieherInnen ist es schwierig solche „Geheimnisse“ zu enthüllen, da Belästigungen oft im Geheimen und auf subtile Art und Weise stattfinden. Einmal aufgedeckt, fällt es schwer, angepasst zu reagieren und den Leidenden zu helfen. Oft fühlt man sich nutzlos und hilflos, da es herausfordernd ist die Situation zu verbessern und nicht noch zu verschlimmern. Welche Institutionen gibt es in Luxemburg, die den Betroffenen Hilfe leisten können?

Die verschiedenen Arten von Mobbing: Definition und Erläuterung

Erklärung:

·         wesentliche Merkmale

·         Beweggründe der Täter

·         Helfer und Möglichmacher

Beschreibung:

·         Persönlichkeitsmerkmale

·         Reaktionen der von Mobbing betroffenen Kindern und Jugendlichen

Ablauf des Mobbingprozesses:

·         Verantwortung der LehrerInnen / ErzieherInnen / Eltern

·         Erklärung des Cybermobbings

Prävention und Lösungsansätze

·         Präventive Maßnahmen gegen Mobbing

·         Lösungsansätze und Begleitungen, z.B.: No Blame Approach / Zwiebel-Methode

·         Erläuterung des Klassenrates (Arbeitsmaterialen sofort verfügbar)

Praktische Arbeitsmethoden

·         Kennenlernen von didaktischem Arbeitsmaterial sowie Unterrichtsmethoden

·         Rollenübungen

 

Theorie sowie praktischer Austausch von Erfahrungen zum Thema Mobbing.

Gerne können Situationen aus dem Alltag geschildert und während den 2 Tagen bearbeitet werden.

Spielkulturfestival

E pur mol am Joer kanns Du bei Young Caritas gréisser Spilleventer besichen. An elo geet et op den Spielkulturfestival zu Remscheid.

Weider Informatiounen zum Spielkulturfestival kriss Du hei: https://kulturellebildung.de/kurse/spielkulturfestival-2020/


Weider Informatiounen zum Oflaf kriss Du vun mir: nathalie@youngcaritas.lu

Faszinierende Asiatische Küche leicht gemacht

Die Gesundheitsförderung bei Kindern und Jugendlichen besteht zum einen aus der Bewegungs-, zum anderen aus Ernährungserziehung. Immer mehr Jugendliche sind von der facettenreichen Asiatischen Küche begeistert. In dieser Weiterbildung lernen die Teilnehmer wie man mit Jugendlichen gesunde Asiatische Gerichte schnell und einfach zubereiten kann, mit dem Hauptziel, dass die Jugendlichen anschließend selber in der Küche aktiv werden können.

Viele jugendliche Besucher der Jugendhäuser lernen nicht zu Hause wie man gesund und lecker kochen kann, demanch ist es umso wichtiger, dass sie dies im Rahmen der Jugendhausaktivitäten lernen können. Unsere kulinarische Reise führt durch die Küchen aus Thailand, Japan, China und Indien – mit Erklärung der Basis-Tutaten jedes Landes und besonderem Fokus auf vegetarische Gerichte.

Integatiounsweekend -Brevet C

28.Februar -01. Mäerz 2020: Integratiounsweekend (an der aaler Géisserei an der Staat)

Mat der Zesummenaarbecht vun engem Grupp mat Behënnerte Kanner an Jugendlichen gestallten mir en spannenden an léierräichen Weekend. Hei geet et drëm, sech un die verschidden Bedierfnisser kennen unzepassen an d‘Aktivitéiten ofzestëmmen.   

Formation Brevet A (Animateur Vakanzaktivitéiten)

Animateur Brevet A (Animateur Vakanzaktivitéiten)

o   Hei solls du:

o   Op mannst 15 Joer hunn

o   Keng Virkenntnisser néideg

o   2 Formatiounsweekender maachen

o   Vakanzaktivitéiten mat gestalten

 

29.Februar–01.März 2020 zu Huelmes +

04.-05. Abrëll 2020 am Mariendall

 

Hei kriss du eng Basisformatioun iwwert Animatioun, Betreiung an Begleedung vun Kanner. Des Formatioun ass geduecht fir d ‘Encadrement vun Kanner während Vakanzaktivitéiten. Des sinn nëmmen Dagesaktivitéiten ouni Iwwernuechtung déi mam Brevet A duerfen gemaach ginn.

Jugendliche motivieren und aktivieren

Lernen in lebendigen und dynamischen Prozessen

Lernprojekte und kooperative Abenteuerspiele sind Aufgaben, mit denen Gruppen gemeinsames prozessorientiertes Handeln in Kombination mit Spannung und Herausforderung erleben. Sie erfahren wie es ist, sich gegenseitig zu unterstützen statt miteinander zu konkurrieren und erweitern dabei die eigenen Handlungsmöglichkeiten.

Spiele setzen Emotionen frei, die unser Bewusstsein steuern

Die Lernmöglichkeiten für die Teilnehmer sind vielfältig. Jedes Gruppenmitglied steigert seine Kompetenzen in folgenden Bereichen: Teamfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Helfen und sich helfen lassen, Übernahme von Initiative und Veranwortung, realistische Selbsteinschätzung, Frustrationstoleranz, Hartnäckigkeit, Durchhaltevermögen.

Einsatzmöglichkeiten

Die Verbesserung von sozialen Kompetenzen (Soft Skills) und Persönlichkeitsentwicklung machen den Einsatz der Projekte und Spiele für alle pädagogischen Berufsfelder interessant.

Für pädagogische Fachkräfte, die mit Gruppen ab 6 Personen im Alter ab 12 Jahren arbeiten, bieten die Aufgaben eine sinnvolle Verstärkung der inhaltlichen Arbeit. Fortbildungsinhalte

  • Kinder und Jugendliche motivieren und aktivieren
  • Bedeutung der Resilienz
  • Erweitern der Anleitungskompetenz
  • Steigerung der eigenen Präsenz
  • Kennenlernen und Ausprobieren praxisorientierter Lernprojekte und kooperativer Abenteuerspiele
  • Planen, Vorbereiten und Durchführen der Projekte und Spiele
  • Reflexion, das Verinnerlichen des Erlebten
  • Erstellen von Spieleketten
  • Die fünf Phasen der Gruppenentwicklung
  • Sicherheitsaspekte

Die Weiterbildung richtet sich primär an pädagogische Fachkräfte, die hier für ihren Berufsalltag neue Anregungen sowie zusätzliche Verstärker der eigentlichen inhaltlichen Arbeit bekommen. 

Fuersecherheets-Training II

Programme cours de conduite en sécurité:  

 

08.15 - 08.30 Arrivée au Centre et petit déjeuner

 

08.30 - 09.30 Théorie sur la responsabilisation à la conduite (Stress, fatigue, alcool etc…)

 

et les conséquences d’une conduite inadaptée

 

09.30 - 12.30 Essais pratiques (Position de conduite, freinage d’urgence, évitement

 

d’obstacle, conduite en virage, conduite en descente, distances d’arrêt,

 

distance de sécurité, simulateur de choc et de tonneau, etc…)

 

12.30 - 13.30 Déjeuner

 

13.30 - 16.30 Suite essais pratiques

 

16.30 - 16.45 Discussion et remise des certificats

 

  = Dest ass nemen meiglech fir d Haiser vun CJF an Young Caritas Bénévoler!!

Kleines Drogen ABC – Fragen und Antworten

Ist der Besitz von kleinen Mengen Cannabis in Luxemburg erlaubt? Dürfen Jugendliche ab 16 Jahren hochprozentigen Alkohol trinken? Ist Kokain nur eine Droge der Schickeria und Gutbetuchten? Ist Kaffee auch eine Droge?

Diesen und ähnlichen Fragen über Drogen, z.B. welche psychoaktive Substanzen vor allem in Luxemburg konsumiert werden oder was unter dem Begriff "Legal Highs" / Neue psychoaktive Substanzen zu verstehen ist, soll in diesem Seminar nachgegangen werden.

Man muss nicht unbedingt Experte in puncto Drogen sein, aber ohne einige Grundkenntnisse über die gängigsten legalen und illegalen Drogen ist jedes Gespräch über Drogen mit Jugendlichen von vornherein zum Scheitern verurteilt. Auch Fachinformationen sind Gesprächstöter. Aus Sicht der Prävention ist es daher umso wichtiger, ein Basiswissen über Drogen(Konsum), deren Wirkungen und Nebenwirkungen aufzubauen und zu vertiefen, um mit Jugendlichen ins Gespräch zu kommen und zu bleiben.

De roude Fuedem (weekend de base)

Den Indiana Jones, dee mam Shrek zesummen d’Dornrösche hannert de 7 Bierger aus de Fäng vum Lord Voldemort rett, well deen der Micky Maus de Schatz vum Käptn Jack Sparrow sengem Schëff geklaut huet, brauch dem Batman an dem James Bond seng Hëllef…. Op dat alles sou klappt? Wou ass de roude Fuedem? Oder hu dir de Fuedem scho verluer? Ma genee dee siche mir! Op dësem Weekend gesi mir net nëmmen, wéi een eng flott Geschicht zesumme setzt mee och, wou, wéi eng Geschicht passt a wéi een déi kann abauen.

Elo vreckt den Dreck ! Wie kréien ech déi Jonk drun d‘Poubellen op Régim ze setzen?

Opgepasst: Och är Poubelle riskéiert an Zukunft Honger ze leiden!

Entdeckt dei verschidde Facetten vum Zero Waste a Zero Plastik an enger holistecher Approche, a léiert wéi dir déi Jonk dozou animéiert kritt fir manner  - oder esouguer guer keen Offall méi ze produzéieren.

Et wärt ons net u konkrete Beispiller aus dem Zero Waste feelen! Eng Bananneschuel ass net nëmmen do fir drop auszerutschen…

Wéi kann ee matt einfachen a konkreten Gesten säin Offall an och säi Recycling ganz staark reduzéieren an dobäi och nach u Liewensqualitéit gewannen?

Bei ville praktechen Übungen entdeckt dir z.B. d‘Techniken wéi dir är Fleegeprodukter an Haushaltsmëttel selwer kënnt hierstellen. Do-it-yourself an anere Beräicher gëtt och exploréiert, a mir maan ons Gedanken iwwer d‘Economie circulaire am Haushalt.

Mir schaffen zesummen un neie Methoden wéi d‘Jugend hiren Alldag doheem an och am Grupp am Jugendhaus/Maison Relais méi nohalteg gestallte kënnen a  wéi si konkret Aktioune kënne réaliséieren! Dëst och a Kollaboratioun matt Youth4Planet.org.

Wéi organiséiren ech eng Kolonie? (weekend de spécialisation)

Eng Aktivitéit als Responsabel (Camp/Kolonie/Weekend) beim SNJ/GA organiséieren; wat kënnt do op mech duer? Dëse Stage gëtt dir en Abléck an de Pabeierkrich, déi engagéiert Responsabilitéiten, d’Zesummesetzen an d’Leede vum Staff an d’Entwécklung vu Konzepter a Strukturen fir deng Aktivitéit ze plangen an duerchzeféieren. Mir werfen och e Bléck op dat ganzt Material wat sou op enger Aktivitéit zesummekënnt. Den zweeten Dag, den net obligatoresch ass, riicht sech un déi zukünfteg Responsabel, déi gär Kanner mat ënnerschiddlechen Behënnerungen mat op hir Kolonie huelen. Hei kriss Du erklärt, wat alles am Virfeld z'organiséiren ass an op wat's du während der Kolonie muss opppassen, fir dass d'Inklusioun geléngt.

 

Fir un dësem Stage deelzehuelen, solls du schonn de brevet d'animateur C hunn (2e cycle ofgeschloss) a schonn op eng Erfahrung vun e puer Kolonien als Animateur kënnen zréck ze kucken.

Weekend de danses et musiques traditionnelles

Weekend de danses et musiques traditionnelles d’Afrique et d’Amérique du sud s’adressant à des enfants et jeunes à partir de 7 ans qui aiment danser et découvrir des danses et musiques traditionnelles de différents pays.

Des groupes par âge peuvent être formés. Le weekend débute le samedi, à 9h30 et finit le dimanche vers 17h30 et précédé par une courte prestation publique à 16h00.

Postlaf

Och dëst Joer sinn mir erëm beim Postlaf mat dobäi. Wanns du Bénévol bei eis bass an och gären matleefs dann kanns du dat mat eis zesummen maachen. Op 10km kann all Mënsch a sengem Tempo sech austoben. Ënnert dem Motto 'Sport a Solidaritéit' ginn och dëst Joer beim Laf erëm Suen un d Caritas gespent. Weider Infoen kommen no.

Symposium fir Spillpädagogik

All Joers organiséiert den SNJ een Symposium fir Spillpädagogik dest Joer ass et ennert dem Thema "Spillen an der Fräizäit"

 

Fir weider Informatiounen, mell dech bei mir: nathalie@youngcaritas.lu

Hei as och den Link mat der Broschüre an dem Programm: https://www.enfancejeunesse.lu/de/archives/news/24-symposium-fir-spillpadagogik-spillen-an-der-fraizait

Märechersweekend

Hexen, Prënzen, Raiber an Helden aus der ganzer Märecherswelt kommen 2019 erëm zu Huelmes zesummen a bereede sech op hiert nächst Abenteuer vir. Zesumme maachen se sech op eng spannend Rees voller Rätselen an Aufgaben déi et ze iwwerwanne gëllt. Wann‘s och du mat op dëst Abenteuer komme wëlls, da mell dech an deng Kollege séier un a komm bei eis an d’Märercherswelt.

Pages