formation

Freestyle Crew

Bass du sportlech? Interesséiert un Gesondheet a Beweegung?

Hues du Loscht op e coolen Freelance-job a wëlls deng Passioun u jonker weiderginn? Den SNJ sicht néi Memberen fir seng Freestyle Crew.

Formatioun fir nei Memberen ass Samschdes den 7. 12.2019 vun 9 – 18h am Mariendall.

Fir all Infoe mell dech op

//--> //-->

oder um 247 86443.

NEI FOCO BEWEEGUNGSERZEIUNG

Iwwert de Wanter gi nees 3 Formatiounen fir Matarbechter vun SEA an aner Kanner- a Jugendariichtungen am Kader vun der Beweegungserzéiung am non-formelle Beräich zum Thema "Rhythmik und Rückschlagspiele" ugebueden.

Denkt drun iech mat Zeit fir ee vun den 3 Datumer un ze mellen!

 

Fichier attachéTaille flyer foco MR_2019-2020.pdf268.11 Ko

Küchen-Basen – so einfach gehts auch selbstgemacht

Die Gesundheitsförderung bei Kindern und Jugendlichen besteht zum einen aus der Bewegungs-, zum anderen aus Ernährungserziehung. Immer weniger Leute und Jugendliche wissen wie man einfache Sachen kocht und greifen meistens nur auf Fertiggerichte zurück. In dieser Weiterbildung lernen die Teilnehmer wie man mit Jugendlichen einfache Basis-Gerichte kocht. Von Salat-Dressing, Mayonnaise und Pasta-Saucen bis zu Burger-Patties, Kartoffelpürée und Aufläufen – es soll einfach sein, besser schmecken als fertig aus dem Supermarkt und Spaß machen. Das Hauptziel ist dass die Jugendlichen anschließend selber in der Küche aktiv werden können und sich selbst eine gesunde Mahlzeit kochen können. Viele jugendliche Besucher der Jugendhäuser lernen nicht zu Hause wie man gesund und lecker kochen kann, demanch ist es umso wichtiger, dass sie dies im Rahmen der Jugendhausaktivitäten lernen können.

Nähe und Distanz in professionellen Beziehungen

In der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist es notwendig, Nähe aufzubauen um mit ihnen in Kontakt zu kommen und dem Auftrag der Beziehungsarbeit, welcher ein fester Bestandteil der non-formalen Bildungsarbeit ist, gerecht zu werden. Andererseits ist professionelle Distanz zu wahren, damit keine Abhängigkeiten entstehen. Dies gilt nicht nur für die direkte Arbeit mit Menschen, sondern auch mit Blick auf das allgemeine professionelle Engagement. Wird über längere Zeit am oder über dem Leistungslimit gearbeitet, kann dies nachteilige Folgen für die Betroffenen und ihr Umfeld haben. Damit die richtige Balance zwischen Nähe und Distanz in der Alltagspraxis der pädagogischen Arbeit gelingt, ist es wichtig, ein professionelles Bewusstsein für Grenzen zu entwickeln und Grenzüberschreitungen rechtzeitig zu erkennen.

 

In dem Seminar „Nähe und Distanz in professionellen Beziehungen“ beschäftigen sich die Teilnehmenden mit Situationen, in denen ihnen professionelle Nähe oder Distanz schwerfällt. Sie identifizieren dysfunktionale Formen der Beziehungsgestaltung und lernen alternative Denk- und Verhaltensmuster kennen. Das Seminar enthält einen hohen Anteil an Selbstreflexion und kollegialem Austausch. 

D’Thema „Sexualitéit“ am Jugendhaus - e vasten an net ëmmer evidente Beräich!

Dag 1

Sexualpädagogik am non-formale Beräich. Jonker stärken. Haltung a Roll vum Erzéier. Léift an Sexualitéit.

Präventioun a Rechtslag hei zu Lëtzebuerg: Beruffsgeheimnis, Gesetzer, „casier 3“. Sexualiséiert Gewalt an Handlungsschrëtt. Wat maache bei Verdacht op Mëssbrauch? Wéi signaléieren ech a wou?

Diskussiounsronn.

 

Dag 2

Wéi kann ech relax iwwer d’Thema mat de Jonke schwätzen a wat soll an dierf ech ubidde vun Aktivitéiten? Wat fällt alles ënnert d’Sexualerzéiung, wat gëtt et fir praktescht Material a Methoden?

Wou si meng Limiten als Erzéier?

Train the trainer – für Erfahrene. Erlebnis- und Spielpädagogik

Es ist erstaunlich wie schnell sich die Beziehung einer Gruppe wandeln kann, wenn sie gemeinsam kleine Abenteuer bestehen oder Aufgaben lösen muss. Dieses Seminar gibt einen Einblick in die fabelhafte Welt der Erlebnis- und Spielpädagogik. Was gibt es für Spiele oder Übungen und wie leite ich sie richtig an? Worauf muss ich bei einer Gruppe achten, damit die gemeinsame Erfahrung zu einer positiven wird? Wie sorge ich dafür, dass das Erlebte im Nachhinein konstruktiv reflektiert wird? Und wie fühlt sich so etwas eigentlich aus Teilnehmendenperspektive an?

In unserem Seminar erfahren Sie nicht nur die pädagogischen Grundlagen dieses spannenden Bereichs, sondern Sie werden die außergewöhnliche Wirkung der Erlebnis- und Spielpädagogik auch selbst erleben, indem wir verschiedene Elemente in der Seminargruppe ausprobieren.

Pages