newspaper

ING Europe Marathon (Deel 2)

Nach dem Marathon, konnte das Up2date Team auch ein Interview mit Frau Carmen GILLEN sowie mit den Herrn Marco KIESGEN, Pascal PASCIOLLA und Eric BRUCH führen. Auch diese vier Lehrer unserer Schule waren beim ING Europe Marathon dabei, sie liefen die Halbmarathonstrecke. Wir konnten so manches erfahren. Frau Gillen und Herr Kiesgen sind bereits einen ganzen Marathon gelaufen, während Herr Pasciolla und Herr Bruch bis jetzt „nur“ einen Semi-Marathon bewältigt haben.

ING Europe Marathon

Am 15. Mai fand in Luxemburg der 5. ING-Marathon statt, einer der größten Marathons in der ganzen Region. Rund 8000 Teilnehmer aus 74 Nationen waren dabei! Unter den 8000 Teilnehmern waren auch einige Lehrer und Mitarbeiter aus dem LTAM. Bevor sie an den Start gingen, konnten wir noch ein ausführliches Interview mit Frau Jacqueline AGOSTINO sowie den Herrn Nico NEUBERG und Doris MANCINI führen. Up2date: Sie laufen den Semi-Marathon, wieso gerade den Semi, was ist der Unterschied zwischen Marathon und Semi-Marathon? Herr Mancini : Für mich ist die Distanz eines Marathons einfach zu lang.

Shell Eco Marathon

Up2date: Wat ass den Shell Eco Marathon genau ? H. Gloesener: Vill Schoulen an Unien machen do mat. Si probéieren ee Prototyp ze bauen deen sou wéineg wei méiglech Sprit verbraucht . D’Schoulen an d’Unien triéden dann an enger Kompetitioun géint eneen un. Up2date: Wei vill Schüler maachen dëst Joer mat ? H. Gloesener: Et schaffen ëm déi 25 Schüler um Auto. Up2date: An wéi engen Bereicher gëtt um Auto geschafft? H. Gloesener: Et gëtt un der Lenkung geschafft. A Platz vun der Seelzuchlenkung bauen mir eng hydraulesch Lenkung ze.

ING Europe Marathon (Deel 2)

Nach dem Marathon, konnte das Up2date Team auch ein Interview mit Frau Carmen GILLEN sowie mit den Herrn Marco KIESGEN, Pascal PASCIOLLA und Eric BRUCH führen. Auch diese vier Lehrer unserer Schule waren beim ING Europe Marathon dabei, sie liefen die Halbmarathonstrecke. Wir konnten so manches erfahren. Frau Gillen und Herr Kiesgen sind bereits einen ganzen Marathon gelaufen, während Herr Pasciolla und Herr Bruch bis jetzt „nur“ einen Semi-Marathon bewältigt haben.

ING Europe Marathon

Am 15. Mai fand in Luxemburg der 5. ING-Marathon statt, einer der größten Marathons in der ganzen Region. Rund 8000 Teilnehmer aus 74 Nationen waren dabei! Unter den 8000 Teilnehmern waren auch einige Lehrer und Mitarbeiter aus dem LTAM. Bevor sie an den Start gingen, konnten wir noch ein ausführliches Interview mit Frau Jacqueline AGOSTINO sowie den Herrn Nico NEUBERG und Doris MANCINI führen. Up2date: Sie laufen den Semi-Marathon, wieso gerade den Semi, was ist der Unterschied zwischen Marathon und Semi-Marathon? Herr Mancini : Für mich ist die Distanz eines Marathons einfach zu lang.

Shell Eco Marathon

Up2date: Wat ass den Shell Eco Marathon genau ? H. Gloesener: Vill Schoulen an Unien machen do mat. Si probéieren ee Prototyp ze bauen deen sou wéineg wei méiglech Sprit verbraucht . D’Schoulen an d’Unien triéden dann an enger Kompetitioun géint eneen un. Up2date: Wei vill Schüler maachen dëst Joer mat ? H. Gloesener: Et schaffen ëm déi 25 Schüler um Auto. Up2date: An wéi engen Bereicher gëtt um Auto geschafft? H. Gloesener: Et gëtt un der Lenkung geschafft. A Platz vun der Seelzuchlenkung bauen mir eng hydraulesch Lenkung ze.

ING Europe Marathon (Deel 2)

Nach dem Marathon, konnte das Up2date Team auch ein Interview mit Frau Carmen GILLEN sowie mit den Herrn Marco KIESGEN, Pascal PASCIOLLA und Eric BRUCH führen. Auch diese vier Lehrer unserer Schule waren beim ING Europe Marathon dabei, sie liefen die Halbmarathonstrecke. Wir konnten so manches erfahren. Frau Gillen und Herr Kiesgen sind bereits einen ganzen Marathon gelaufen, während Herr Pasciolla und Herr Bruch bis jetzt „nur“ einen Semi-Marathon bewältigt haben.

Mathmathon 2010

Donnesteg, den 24.03.2010 Circa 50 Schüler aus der 13 e Gi an der 13 e Ge hunn dëst Joer um 4ten Mathmathon 2010 am LTAM deelgeholl. Den Mathmarathon besteet doranner, dass Schüler 24 Stonne laang, schwiereg Mathesaufgaben, haaptsächlech 13e Examensfroën fir den gudde Zweck léisen. De ganze Marathon dauert 24 Stonnen, an der Zäit sollen souvill wie méiglesch Aufgaben geléist ginn. Dobäi kréien d’Schüler och Zäit fir an engem aneren Raum ze schlofen, iessen, drénken an raschten. Déi 50 Schüler sinn an Gruppen agedeelt ginn. Da kréien si Examensaufgaben aus de leschten puer Joer ze léisen.

Mathmathon 2010

Donnesteg, den 24.03.2010 Circa 50 Schüler aus der 13 e Gi an der 13 e Ge hunn dëst Joer um 4ten Mathmathon 2010 am LTAM deelgeholl. Den Mathmarathon besteet doranner, dass Schüler 24 Stonne laang, schwiereg Mathesaufgaben, haaptsächlech 13e Examensfroën fir den gudde Zweck léisen. De ganze Marathon dauert 24 Stonnen, an der Zäit sollen souvill wie méiglesch Aufgaben geléist ginn. Dobäi kréien d’Schüler och Zäit fir an engem aneren Raum ze schlofen, iessen, drénken an raschten. Déi 50 Schüler sinn an Gruppen agedeelt ginn. Da kréien si Examensaufgaben aus de leschten puer Joer ze léisen.

Mathmathon 2010

Donnesteg, den 24.03.2010 Circa 50 Schüler aus der 13 e Gi an der 13 e Ge hunn dëst Joer um 4ten Mathmathon 2010 am LTAM deelgeholl. Den Mathmarathon besteet doranner, dass Schüler 24 Stonne laang, schwiereg Mathesaufgaben, haaptsächlech 13e Examensfroën fir den gudde Zweck léisen. De ganze Marathon dauert 24 Stonnen, an der Zäit sollen souvill wie méiglesch Aufgaben geléist ginn. Dobäi kréien d’Schüler och Zäit fir an engem aneren Raum ze schlofen, iessen, drénken an raschten. Déi 50 Schüler sinn an Gruppen agedeelt ginn. Da kréien si Examensaufgaben aus de leschten puer Joer ze léisen.

Pages