stage

Theaterschmëtt – 2019/20

 

Dir interesséiert Iech fir Theater a wollt schonn ëmmer eng Kéier an d’Theaterwelt eraschnupperen? Villäicht ass den Theaterclub vum TNL genau dat richtegt fir Iech!

De Grupp sicht nei Memberen, déi Freed um Theaterspillen, u Literatur, neie Bekanntschaften an Erausfuerderungen hunn.

Fir méi doriwwer erauszefannen an ze gesinn, wat d’Theaterschmëtt dëst Joer gemaach huet, invitéiere si muer den Owend um 20:00 op hir Werkstattaufführung am TNL. Hiren aktuelle Projet dréint sech ëm d’Thema Buch.

Jiddereen ass wëllkomm – avis aux amateurs!

TNL Kannerbühn – 7 Juli um 17:00

De 7. Juli 2019 presentéiert d’TNL Kannerbühn wéi all Joers hiert Theaterstéck dat d’Participante selwer erfonnt a geschriwwen hunn. Wärend engem ganze Schouljoer hu sech d’Kanner spilleresch mat verschiddenen Theatertechnike vertraut gemaach an sech haaptsächlech mat der Entwécklung vun hirem Personnage beschäftegt. D’Stéck dëst Joer handelt vun der Zerstéierung vun engem Planéit an der Sich no de Schëllegen, vum Ukommen an enger friemer Welt, vun engem Zauberbësch wou d’Déiere kënne schwätzen a vum Zesummeschaffen.

Die Nacht vor Crécy – Pressestimmen

‘Kohn hat das zu Papier gebracht, was Chronisten und Historiker nicht über Johann den Blinden niedergeschrieben haben, was aber möglicherweise am Vorabend der Schlacht von Crécy gesagt und gedacht wurde. Was das Stück von Rafael David Kohn aber vor allem auszeichnet, ist nicht nur dieser zeitlose Vater-Sohn-Konflikt und die Vermessenheit der Machthaber, es ist vor allem auch die Vielschichtigkeit des Textes.’

Marc Thill, Wort

ALTE ZEIT – NEUE ZEIT, Eine Diskussionsrunde über Johann der Blinde und Kaiser Karl IV

ALTE ZEIT- NEUE ZEIT

Über Johann den Blinden, seinen Sohn Kaiser Karl IV und deren Verhältnis diskutieren am

20. Juni ab 19.15 Uhr der Autor Rafael David Kohn mit dem Historiker Roger Seimetz sowie

Autor und Journalist Marc Thill.

Das Gespräch wird moderiert von Andreas Wagner.

Mastercours in Regie und Dramaturgie

Interessierst du dich fürs Theater und könntest dir eine Karriere als Regisseur oder Dramaturg vorstellen? Die Université de Lorraine in Metz bietet einen zweisprachigen berufsqualifizierenden Masterstudiengang an, der durch seine enge Zusammenarbeit mit mehreren Universitäten und Theatern der Grenzregion für die europäische Bühnenarbeit ausbildet.

Einschreibungen sind noch bis zum 30. Juni 2019 möglich.

 

« L’île sauvage » de Serge Wolfsperger

Dans un futur indéterminé, un cataclysme climatique a décimé la nature sur la terre. Une femme raconte une aventure advenue lorsqu’elle était enfant… Un groupe d’enfants dont elle faisait partie échoue sur une île déserte après le crash de leur avion. Les adultes meurent dans l’accident. Livrés à eux-mêmes dans une nature paradisiaque, les enfants organisent leur survie. Un chef est élu incarnant les valeurs de la société moderne : l’ordre, la sécurité, la démocratie, l’humanisme. Face à lui, se dresse un garçon autoritaire guidé par ses instincts.

Pages